Wir bilden
Erzieherinnen & Erzieher aus.
Bewirb Dich jetzt!

Allgemeine Termine:

10.09.  - 14.09.18: Einführungswoche

03.10.18: Tag der deutschen Einheit

18. + 19.10.18: Jobstartboerse Emmendingen

22.10.18: Berufsinformationstag Teningen

23. + 24.10.18: Job-Start-Börse Müllheim

27. 10. - 04.11.18: Herbstferien:

28.10.18: Ende der Sommerzeit

6.12.18: St. Nikolaus

20.12.18: Weihnachtsschultreff

21.12. - 06.01.19: Weihnachtsferien

8.2.19: Halbjahreszeugnisse und Informationen

20.- 26.02.19: Themenwoche: U3

7.02.19: Halbjahreszeugnisse

27. + 28.02.19: Pädagogische Tage:

01.03. - 10.03.19: Fasnachtsferien

31.3.19: Beginn der Sommerzeit

12.4.19: Osterschultreff

13.04. - 28.04.19: Osterferien:

01.05.19: Tag der Arbeit

30.05.19: Himmelfahrt

31.05.19: Brückentag

08. - 23.06.19: Pfingstferien

15. - 19.7.19: Zeitraum für Studienfahrten und Exkursionen

24.07.19: Putz- und Räumtag, Zeugnisausgabe

25. + 26.7.19: Pädagogische Tage

27.07. - 10.09.19: Sommerferien:

P: Berufskolleg Praxis

24.09. - 26.10.18: 1. Praxisblock

16.11.18: Berichtsabgabe Teil 1

11.03. - 12.04.19: 2. Praxisblock

6.5.19: Berichtsabgabe Teil 2

24.06. - 19.07.19: 3. Praxisblock

PIA

8.1. - 26.1.19: Fremdpraktikum - PIA 2

Unterkurs

15.04. - 07.06.19: Unterkurspraktikum

13.04. - 28.04.19: Osterferien. Darin liegen 4 Tage Praktikum vor oder nach Ostern - je nach Schließzeit der Einrichtung.

24.06.19: Auswertungstag

Oberkurs

10.9.18: Informationen zur Facharbeit O1 + O2

17.09. - 26.10.18: Praktikum der O2

08.10.18: Beginn Facharbeit O3

05.11. - 14.12.18: Praktikum der O1, Auswertungstag für die O2

17.12.18: Auswertungstag der O1

15.01. - 26.02.19: Praktikum der O3

Bereits im letzten Schuljahr: Informationen zur Facharbeit O3

14. 01.19: Abgabe der Facharbeit der O3

28.01.19: Beginn Facharbeit O1 + O2

28.03.19: Präsentationen der Facharbeiten O3

06. 05.19: Abgabe der Facharbeit der O1 + O2

20.5.19: Fachhochschulreifeprüfung Deutsch

21.5.19: kein Unterricht in  O1 + O2

22.5.19: Fachhochschulreifeprüfung Englisch

23.5.19:   Fachhochschulreifeprüfung Mathematik

04.6.19: Erzieherprüfung (schriftlich)

26.6.19: Letzter Unterrichtstag der Oberkurse

27./28.6.19: Präsentationsprüfungen/Facharbeit O1 + O2

08./09.7.19: Erzieherprüfungen (mündlich)

10.7.19: Fachhochschulreife (mündliche Prüfungen)

13.7.19: Abschlussfeier

Anerkennungspraktikanten (BP)

21.5.19: Abgabe der Jahresarbeiten

11. + 12. 7.19: Kolloquien


Berufspraktikum

Studientage 2018/19

Die Veranstaltungen beginnen in der Regel um 9.00 Uhr und enden gegen 16.00 Uhr.

Wählen Sie bitte 9 Tage aus, geben 2 Ersatztage an und senden den ausgefüllten Anmeldebogen an die Fachschule zurück.

Falls aus wichtigen Gründen (Krankheit) die Teilnahme an einem Studientag nicht möglich ist, melden Sie sich bitte im Sekretariat der Fachschule und legen für diesen Tag ein ärztliches Attest vor. Aus organisatorischen Gründen können die Studientage nicht getauscht werden.

Mentorentreffen

Während des Anerkennungsjahres finden zwei Mentorentreffen statt. Zu diesen werden Sie gesondert durch ihre Praxislehrer eingeladen.


1.      Informationen zum Ablauf des BP´s, Raum 32

Wie bereits angekündigt, sprechen wir über unterschiedliche Aufgaben und Erwartungen der Lernorte Praxis und Schule. Sie bekommen alle Informationen und Unterlagen zu Praxisbesuchen, Jahresarbeit und Kolloquium. Weiterhin thematisieren wir den möglichen Ablauf des BP´s sowie Ihren persönlichen Ausbildungsplan.

Alle BP´s der ehemaligen 01

Sabine Scherer

17.09.18


2.      Informationen zum Ablauf des BP´s, Raum 32

Wie bereits angekündigt, sprechen wir über unterschiedliche Aufgaben und Erwartungen der Lernorte Praxis und Schule. Sie bekommen alle Informationen und Unterlagen zu Praxisbesuchen, Jahresarbeit und Kolloquium. Weiterhin thematisieren wir den möglichen Ablauf des BP´s sowie Ihren persönlichen Ausbildungsplan.

Alle BP´s der ehemaligen 02

Sabine Scherer

24.09.18            


3.      Psychomotorik für Kinder unter drei Jahren, Treffpunkt Aula EFS

Bewegungen ist der Motor der Entwicklung und des Lernens. Dies gilt insbesondere für die ersten Lebensjahre eines Kindes. Über Bewegung und Wahrnehmung erschließt sich das Kind die Welt und macht Erfahrungen seiner eigenen Wirksamkeit.

Bei diesem Studientag werden Sie praktische Anregungen aus den verschiedenen Bereichen der Psychomotorik für die "Kleinen" bekommen u.a. Spiele zur Materialerfahrung, zur Körpererfahrung, Spiele zur Begegnung und zum Beziehungsaufbau, Ruhespiele…

Wenn möglich, bringen Sie bitte eine Puppe oder ein größeres Kuscheltier mit, das bei Spielformen in einer Eins-zu-eins-Situation als "Ersatz" für ein Krabbelkind dienen kann. Bitte bequeme Kleidung tragen, mit der Sie sich bewegen und auf den Boden setzen können.

Bitte Hallenturnschuhe mitbringen

Corinna Brünger

24.10.18


4.      Erlebnispädagogik in der Stadt

Nicht immer hat man die Möglichkeit mit Kindern in die Natur zu gehen. Wir zeigen wie man Erlebnispädagogik in der Stadt gestalten kann. Gemeinsam werden wir uns mit den Themen „City Bound“ und „Actionbound“ befassen und aufzeigen wie man die alt bekannte „Schnitzeljagd“ mit heutigen Medien neu aufleben lassen kann.

Sie durchlaufen verschiedenen Aufgaben selbst und können sich in der Gestaltung solcher ausprobieren.

 Mitzubringen sind:

- Kleidung für jedes Wetter (Nach einer Einführung werden wir den ganzen Tag in der Stadt verbringen und den Tag dort abschließen)

- Papier und Stifte für persönliche Notizen - Vesper und Getränke für Pausen

Tobias Meier

26.10.18


5.      „Gender im Elementarbereich“, Raum 32

Die häufig zu beobachtende Tendenz „Mädchen malen gern, Jungen bauen oder wollen sich bewegen“ wird in der Regel von pädagogischen Fachkräften kaum problematisiert. Da der Kindergarten meist ein weiblich geprägter Raum ist, werden wir verschiedene Bereiche kritisch unter die Lupe nehmen.

Marlies Stahl

05.11.18


6.      Persona Dolls – Vielfalt ins Gespräch bringen, Raum 32

Auf Grundlage der Prinzipien und Ziele der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung setzen wir uns mit der Methode der Persona Dolls auseinander. Persona Dolls sind individuell gestaltete, große Puppen mit der Biographie eines Kindes. Sie besuchen die Kindergruppe und erzählen Geschichten von sich selbst auf eine Weise, die Kinder mitfühlen lässt und ihr Nachdenken über Problemlösungen (z.B. zu Konflikten) und den Austausch über Gedanken und Gefühle anregt.

Im Rahmen des Studientags bekommen Sie einen Einblick in die Arbeit mit Persona Dolls und Sie entwerfen eine Persönlichkeit einer Puppe, welche Sie in der Gruppe erproben.

(geeignet für Kinder im Alter von ca. 3-8 Jahren)

Monika Gramlich

12.11.18


7.      Lieder und Spiele für den Stuhlkreis, Musikraum

Der Stuhlkreis ist ein sehr geeigneter Zeitpunkt und Ort um Kinder musikalisch aktiv werden zu lassen. Hierbei lernen die Kinder sich mit ihrem Körper und ihrer Stimme musikalisch auszudrücken, sie werden in ihrer Konzentration, ihrer Motorik sowie in Bezug auf ihre Wahrnehmung in der Gruppe gefördert.

Wir tauschen Erfahrungen und Ideen zur musikalischen Gestaltung des Stuhlkreises aus: Ritual-, Bewegungs- und Spiellieder, Rhythmusspiele, Fingerspiele, Klangspiele etc.

Bitte bringen Sie einen „Hit“ aus Ihrer Einrichtung zum Studientag mit!

Thomas Arnold

23.11.18


8.      Intervision – Kollegiale Beratung, Raum 32

In Ihrer Rolle als Berufspraktikant/in haben Sie es mit verschieden Herausforderungen des beruflichen Alltages mit den Eltern, Kindern, Team, Träger, Jugendlichen usw. zu tun.

Die Methode der 'Kollegialen Beratung' bietet einen geschützten Rahmen, um auf das eigene berufliche Handeln zu schauen, um z.B. Ressourcen oder auch Hindernisse in der eigenen Arbeitsweise zu entdecken.

Kennenlernen & Arbeiten mit zwei 'systemischen' Beratungsmodellen.

Bitte bringen Sie eigene Themen / Fragen / Anliegen / 'Dilemma-Situationen' aus ihrem Berufsalltag mit.

Peter Larsen

14.01.2019


9.      "Pädagogische Interventionen bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch"

An diesem Tag werden wir uns mit den möglichen Signalen von Kindern und Jugendlichen, die von sexueller Gewalt betroffen sind, beschäftigen. Sie werden als ErzieherIn u. U. von betroffenen Kindern mit extrem starken Emotionen konfrontiert und das Gefühl von Ohnmacht und Hilflosigkeit haben. Um in der pädagogischen Arbeit einen angemessenen Umgang damit zu finden, benötigen sie Grundlagenwissen und Handwerkszeug für die eigene Arbeit.

Marlies Stahl

21.01.2019


10.   Improvisation, Musikraum

Die Kunst der Improvisation - nicht nur in der Musik - setzt v.a. die Bereitschaft voraus sich auf Neues und Unbekanntes einzulassen, auf Impulse aus der Umgebung intuitiv zu reagieren und sich auf voll und ganz auf den Moment einzulassen. Trotz aller Unvorhersehbarkeit liegen aber selbst der freiesten Improvisation Regeln und mehr oder weniger konkrete Absprachen zu Grunde.

Wir wollen Wege ausprobieren mit Kindern und Jugendlichen zu improvisieren, z.B. mit

- Rhythmusinstrumenten, Alltagsgegenständen und dem Körper

- Melodien und Harmonien (Pentatonik, Blues)

- Stimme und Sprache

- der Verbindung von Musik und Bewegung

Thomas Arnold

25.01.2019


11.   Flüchtlingsfamilien in Kindertagesstätten“ , Raum 32

Der Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland ist ein politisch hochaktuelles, kontrovers diskutiertes und emotional besetztes Thema. Unter den geflüchteten Menschen sind auch viele Familien mit Kindern, die Ihnen in der pädagogischen Praxis begegnen können. Dieser Studientag zielt darauf ab, Sie in Ihren Kompetenzen im Umgang mit Flüchtlingsfamilien in Kindertageseinrichtungen zu stärken. Teil dessen ist eine Auseinandersetzung mit eigenen Ängsten, Unsicherheiten und Fragen bezüglich Flucht und Migration.

Monika Gramlich

11.02.19


12.   „Musik mit Kleinkindern“ – U 3, Musikraum

Schon die Kleinsten lieben Musik.

Mit vielen praktischen Beispielen erforschen wir, wie Musik in den frühen Entwicklungsjahren erlebbar werden kann.

Verse, Reime, Bewegungslieder und elementare Spiele mit Instrumenten sind Lernanregung für die Entwicklung von Stimme und Sprache, der Motorik. Ebenso soll durch Freude am spielerischen Miteinander Musik als bereichernder Erfahrungsschatz entdeckt werden.

Bitte 1-2 praxiserprobte Beispiele und bequeme Kleidung mitbringen.

Marion Gottlieb

11.03.19


13.   Spiele mit Bällen und Luftballons, Treffpunkt Aula EFS

Spiele rund um den Ball und Luftballon

Kleine und große Ballspiele für Kinder und Jugendliche mit koordinativem Schwerpunkt, Wettkampfspiele als auch Kooperationsspiele werden ausprobiert.

Bitte Hallenturnschuhe und Sportkleidung mitbringen!

Achtung!

Bitte geben Sie eine gültige mail-Adresse an, damit ich Sie benachrichtigen kann, falls sich die Anfangszeit ändert!

Corinna Brünger

13.03.19


14.   Erlebnispädagogik aus dem Rucksack (simple things), Treffpunkt Raum 32

Erlebnispädagogische warm up´s, Spielmöglichkeiten und Interaktionen, welche man zusammengepackt in einem großen Rucksack dabei haben kann.

Ob Tageswanderung oder kleiner Ausflug ins Grüne, man hat immer eine passende Aktion dabei.

Sie durchlaufen die verschiedenen Aufgaben und Aktionen selbst und erfahren hinterher, wie man sich kostengünstig einen eigenen Rucksack bestücken kann.

Mitzubringen sind:

- Kleidung für jedes Wetter / Festes Schuhwerk (wir werden den ganzen Tag draußen verbringen)

- Papier und Stifte für persönliche Notizen

- Vesper und Getränke für Pausen

Tobias Meier

15.03.19


15.   Bewegte Pausenspiele, Treffpunkt Aula EFS

Wir spielen Spiele für drinnen, draußen auf der Wiese oder auf dem Schulhof, bei denen Kinder und Jugendliche "Dampf ablassen "können, aber auch koordinativ herausgefordert werden oder in der Gruppe kooperieren müssen.

Bitte Hallenturnschuhe und Sportkleidung mitbringen!

Achtung!

Bitte geben Sie eine gültige mail-Adresse an, damit ich Sie benachrichtigen kann, falls sich die Anfangszeit ändert!

Corinna Brünger

20.03.19


16.   Wildnis und Feuer, Treffpunkt Raum 32

Dieser Studientag beinhaltet Themen, wie z. B. Feuerwachen wie in der Steinzeit, verschiedene Feuertechniken ausprobieren und kennenlernen (Lupen, Feuerstarter, Feuerbohrer etc.). Elemente von Gewässerökologie, wie z. B. erkennen von Trinkwasser, Wasserfilter selbst bauen etc.

Wir zeigen wie man diese Elemente für unterschiedliche Altersgruppen gestalten kann. Zum Abschluss gibt es Lagerfeuerpopcorn.

Mitzubringen sind:

  • Kleidung für jedes Wetter/festes Schuhwerk (wir werden den ganzen Tag draußen verbringen)
  • Papier und Stifte für persönliche Notizen
  • Vesper und Getränke für Pausen               

Tobias Meier

22.03.19


17.   Lochkamera

Mit einfachsten Mitteln lässt sich bereits eine funktionierende Kamera bauen. Die Kamera wird anschließend erprobt und in der Dunkelkammer mit dem entstandenen Fotomaterial gearbeitet. Auch  hier lassen sich die notwendigen Rahmenbedingungen in den meisten Einrichtungen ohne großen Aufwand improvisieren.

Herr Ott

26.03.19


18.   Kunst und Mathematik

Ja – Mathematik kann schön sein. Und in der Tat finden sich viele mathematische Zusammenhänge in den unterschiedlichsten Kunstwerken. Und vieles von dem, was wir gemeinhin als schön empfinden, folgt schließlich recht klaren mathematisch fassbaren Regeln. Und nicht zuletzt lassen sich mittels der Kunst viele mathematische Probleme lösen.
Gleichzeitig können schon kleine Kinder über Bilder und bildnerisches Gestalten  ein tieferes Verständnis der Mathematik erlangen.

Herr Ott

02.04.19


19.   Sprachförderung für Kinder und Jugendliche, Raum 32

Dieser Studientag führt ein in die Situation der Kinder, die Deutsch nicht als Muttersprache gelernt haben. Es wird aufgezeigt, welche Sprachlernleistung von den Kindern mit Deutsch als Zweitsprache verlangt und erbracht wird, und es werden Formen der Sprachförderung und -unterstützung, die direkt und unkompliziert im Berufsalltag praktiziert werden können, eingeübt. Dabei wird das eigene Sprachwissen zu Wortschatz, Grammatik und Satzbau aufgefrischt und vertieft, um professioneller handeln zu können.

Monika Wierlacher-Engelhardt

04.04.19


20.   Arbeiten mit Ton, Atelier

Kinder können beim Arbeiten mit Ton ihre Kraft erleben, ihre Feinmotorik schulen und kreativ gestalten - alleine und in der Gruppe. Am Studientag steht das Formerleben und Gestalten im Mittelpunkt.

Bitte bringen Sie strapazierfähige Kleidung mit.

Irene Lang

05.04.19


21.   Waldpädagogik, Treffpunkt Aula

'Waldpädagogik im Elementarbereich – wie gestalte ich einen gelungenen Waldtag'

Im Wald können Kinder mit allen Sinnen lernen - er bietet Primärerfahrungen als Basis für frühkindliche Bildung. An diesem Tag können die Teilnehmer sich Kompetenzen aneignen, um einen Waldtag in einer Einrichtung anzubieten.

Praktischer Teil: Kennenlernen von Spielideen und anderen Elementen für einen Morgenkreis

Theoretischer Teil: Planung, Struktur und Didaktik eines Waldtages

Bilder aus einem Waldkindergarten veranschaulichen die Waldpädagogik.

Mitzubringen: Wetterfeste Kleidung und passendes Schuhwerk

Peter Larsen

08.04.19


22.   Sprachentwicklung und Förderung für Kinder im Säuglings- und Kleinkindalter, Raum 32

An diesem Studientag wird von der Entwicklung der Kindes im letzten Drittel des ersten Lebensjahres ausgegangen und die Sprachentwicklung bis zum dritten Lebensjahr vorgestellt. Charakteristische Merkmale der frühen Interaktionen von Erwachsenem und Kind werden aufgezeigt und Interaktionsrituale kennen gelernt, mit deren Hilfe das Kleinkind sprachliche Äußerungen zu produzieren lernt.

Monika Wierlacher-Engelhardt

09.04.19


23.   Partizipation, Raum 32

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist im §8 SGB VIII ausdrücklich vorgesehen. In der Praxis bewegt sich Partizipation im Spannungsfeld zwischen Scheindemokratie und echter Teilhabe.

Wie kann echte Teilhabe in den verschiedenen Handlungsfeldern gelingen? Wie wird Partizipation in Ihrer Einrichtung gelebt? An diesem Studientag setzen wir uns mit der Querschnittsaufgabe „Partizipation“ in unterschiedlichen pädagogischen Handlungsfeldern auseinander.

Sabine Scherer

10.04.19


24.   Spiele(n) mit der Gruppe, Raum 32

Wir werden vielfältige Spielideen kennen lernen und gemeinsam ausprobieren, die sich für die Gruppe eignen: Kreis- und Stuhlkreisspiele, Spiele zur Wahrnehmung und Achtsamkeit, Fingerspiele, Spiellieder und Spielgeschichten.

Jede(r) Teilnehmer(in) wird gebeten, eine passende Spielidee mitzubringen und in der Gruppe vorzustellen.

Norbert Stockert

11.04.19


25.   Niederseilelemente sicher und einfach aufgebaut, Treffpunkt Raum 32

Einen eigenen Niederseilparcour auf dem Außengelände der KITA oder im Wald aufbauen.

Wir zeigen wie das geht! Neben eigenen Erfahrungen und praktischem Ausprobieren, sowie Materialkunde, stehen aktuelle Sicherheitsstandards auf dem Programm.

Mitzubringen sind:

- Kleidung für jedes Wetter / Festes Schuhwerk (wir werden den ganzen Tag draußen verbringen)

- Papier und Stifte für persönliche Notizen, Vesper und Getränke für Pausen

Tobias Meier

29.04.19


26.   Umgang mit Konflikten in Gruppen, Raum 32

 „Menschen, die miteinander zu schaffen haben, machen einander zu schaffen.“ F. Schulz von Thun  Zu den Aufgaben einer pädagogischen Fachkraft gehört es Konflikte in Gruppen zu erkennen, zu begleiten und zu einer Lösung beizutragen. An diesem Studientag beschäftigen wir uns mit konstruktiven Konfliktlösestrategien. Gerne können Sie Beispiele aus Ihrer Praxis mitbringen.

Sabine Scherer

08.05.19


27.   Bewegungsförderung durch Spiel, Raum 32

Durch Bewegungsspiele lassen sich Körperbewußtsein und elementare körperliche Kompetenzen fördern, die Kindern heute oft fehlen. So werden wir vielfältige passende Spielideen kennen lernen und gemeinsam ausprobieren: für den Stuhlkreis, den Raum, das Außengelände.

Norbert Stockert

09.05.19


28.   Wasser spielerisch erleben, Treffpunkt EFS, anschließend Westbad

Für immer mehr Kinder ist Wasser ein ungewohntes Element. Mit vielen Spielen für Groß und Klein geht es um die behutsame Heranführung an das Element Wasser bis hin zu einer Schatzsuche, die vorhandene Schwimmfähigkeiten fördert.

Bitte Schwimmkleidung und Eintrittsgeld mitnehmen!

Corinna Brünger

17.05.19


29.   Spiele zur Förderung der Kommunikation und Kooperation

Kommunikation und Kooperation sind wesentliche Elemente von Gruppenspielen. Oft kommt es darauf an, miteinander in Kontakt zu treten, sich auszutauschen und abzustimmen, zusammen zu arbeiten, kreative Lösungen zu finden.

Wir werden vielfältige passende Spielideen kennen lernen und gemeinsam ausprobieren. Thema ist dabei stets die eigene Rolle als AnleiterIn.

Norbert Stockert

24.05.19


Sabine Scherer

September 2017