Wir bilden
Erzieherinnen & Erzieher aus.
Bewirb Dich jetzt!

Schulleitung

Die Schulleitung liegt bei Herrn Lutz-W. Müller-Till.

Er ist von Beruf Gymnasiallehrer und unterrichtet an der EFS-Freiburg die Fächer Religion und Religionspädagogik.
Es mentoriert neben Anerkennungspraktikantainnenauch PraktikantInnen in verschiedenen Klassenstufen.

Die stellvertretende Schulleiterin ist Frau Anika Rudolf. Sie ist auch für das Berufskolleg Praxis (1BKSP) zuständig.

Die Organisation von Vorpraktikum und Berufspraktikum sowie den Praktika im 1BKSP, dem Unterkurs und Oberkurs liegen im Aufgabenbereich verschiedener DozentInnen.


Unsere Lehrkräfte

In den freien und privaten Fachschulen für Sozialpädagogik sind Dozent/innen tätig, die eine fachliche und pädagogische Ausbildung nachgewiesen haben, die einer gleichwertigen Ausbildung von Lehrkräften an öffentlichen Schulen entspricht. Dies bedeutet zumeist, dass in den Fachschulen Lehrkräfte mit einer Qualifikation für die Sekundarstufe II ihre Tätigkeit ausüben. Auf diesen Nachweis kann jedoch verzichtet werden, wenn die wissenschaftliche, künstlerische oder technische Ausbildung und die pädagogische Eignung des Lehrers anderweitig nachgewiesen wird (vgl. Privatschul-Gesetz Baden-Württemberg § 5).

Die Fachschulen achten darauf, dass diese Kriterien bei der Anstellung von pädagogischen Mitarbeiter/innen beachtet werden.

Die Schule beschäftigt derzeit 23 Lehrkräfte. Sie vermitteln eine große inhaltliche Vielfalt auf unterschiedlichen Gebieten.
Nach der neuen EVO werden nur noch wenige Inhalte in "Unterrichtsfächern" erarbeitet. In Fächern werden nur noch Religion/Religionspädagogik, Deutsch, Englisch und wahlweise Mathematik unterrichtet.
Allgemein sind die Ausbildungsinhalte nun in sogenannten Handlungsfeldern gefasst. So werden die unterschiedlichen Aspekte der Ausbildung stärker vernetzt.

Für die Ausbildung nach der neuen EVO werden für die unterschiedlichen Handlungsfelder DozentInnen-Teams gebildet. Diese Teams planen aufgrund der aktuellen Lehrpläne eigenverantwortlich die jeweiligen Ausbildungsschritte. Sie werden jedes Jahr neu gebildet.

  • Herr Müller-Till (Gymnasiallehrer): Religionspädagogik.
  • Frau Rudolf (Gymnasiallehrerin): BEF 1, Deutsch und Englisch.
  • Herr Arnold (Diplom-Musiklehrer):  BEF 2.
  • Frau Dr. Braun (Diplompsychologin): UVL
  • Frau Brünger: BEF 1/2
  • Herr Dietrich (Kindheitspädagoge MA): UVL, BHF
  • Frau Göbel (Gymnasiallehrerin): Englisch, Recht
  • Frau Gramlich (Kindheitspädagogin M.A.): BHF, UVL, BEF 1
  • Frau Gscheidle (Kindheitspädagogin MA): EBG, ZQ, UVL
  • Frau Holler (Erziehungswissenschaftlerin M.A.): EBG, BHF
  • Frau Kartschall (Kindheitspädagogin M.A.): Medienpädagogik, ZQ, UVL
  • Herr Larsen (Dipl. Päd., Supervisor M.A.) BHF, EBG, ZQ
  • Frau Lenz: BEF 2
  • Frau Metzner (Dipl. Soz.päd./FH):  BEF 1/ 2, BHF
  • Frau Mittmann (Dipl. Soz.päd, Grund- und Hauptschullehrerin): BEF 2, ZQ, BHF
  • Herr Ott (Dipl. Päd., Beratungslehrer, Realschullehrer, freischaffend): BEF1/2, ZQ
  • Herr Martin Schäfers-Wörner (Gymnasiallehrer): Deutsch, Deutsch als Zweitsprache, Politik
  • Frau Scherer ( Dipl. Soz.päd.,/FH, Dipl.Päd.):  EBG, UVL, BHF
  • Frau Schneck (Erwachsenenbildung MA): EBG, BHF, BEF 2
  • Frau Stahl (Berufsschullehrerin): BHF, ZQ, Beratungslehrerin
  • Frau Storz (Kindheitspädagogin M.A.): BEF1, BHF, ZQ, Verbindungslehrerin
  • Frau Szabo (Gymnasiallehrerin, Fachberaterin für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen): Mathematik, Religionspädagogik, BEF 2., Schulseelsorgerin
  • Frau Wehrle (Gymnasiallehrerin): Deutsch.

Verwaltung

  • Frau Globisch: Schulsekretärin
  • Herr Minge: Hausmeister